Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 390 mal aufgerufen
 Krankheiten
wolfry Offline




Beiträge: 63

10.08.2007 20:46
RE: Herpes Genitalis antworten

Was ist Herpes genitalis?

Herpes ist eine ansteckende Virus-Krankheit, die durch Herpes-simplex-Viren (HSV) vom Typ I oder Typ II ausgelöst wird und Haut und Schleimhäute befällt. Herpes macht sich durch Rötung und Gruppen von kleinen mit Flüssigkeit gefüllten Bläschen bemerkbar.
Die Bläschen können schmerzen, brennen oder jucken. Sie platzen und bilden Geschwüre, die im Laufe von zwei bis drei Wochen verheilen, ohne Narben zu hinterlassen. Herpes wird durch engen körperlichen Kontakt, oft durch Geschlechtsverkehr, übertragen und tritt an den Geschlechtsteilen und am After auf. Beim Oralsex kann ein Lippenbläschen auf die Geschlechtsteile übertragen werden - oder umgekehrt.

Es gibt zwei verschiedene Typen von HSV. Beide können die Haut und die Schleimhäute des ganzen Köpers angreifen. HSV Typ I, die häufigste Form, ist in der Regel auf den Mund und die Lippen begrenzt. HSV Typ II betrifft besonders die Geschlechtsteile. Etwa 80 Prozent der erwachsenen Bevölkerung haben Antikörper gegen den HSV Typ I in ihrem Blut. Etwa zehn Prozent der Bevölkerung haben Antikörper gegen den HSV Typ II.



Wodurch bekommt man Herpes genitalis?

Herpes genitalis ist in erster Linie eine Geschlechtskrankheit. Falls Sie Herpes haben und schwanger sind, sollten Sie mit Ihrem Arzt darüber sprechen. Bei der Geburt kann das Herpesvirus auf das Kind übertragen werden, weshalb eine Behandlung mit speziellen Medikamenten und eventuell eine Kaiserschnitt-Entbindung erwogen werden soll.
HSV greift die Zellen der Oberhaut an, es bilden sich mit Flüssigkeit gefüllte Bläschen. Von der Oberhaut bewegen sich die Herpes-Simplex-Viren über die Nervenbahnen zu den Wurzeln der Nerven, wo das Virus bestehen bleibt.
Ist Ihre Immunabwehr zum Beispiel auf Grund einer anderen Erkrankung vermindert, reaktiviert sich das HSV und löst die Herpeserkrankung erneut aus.



Welche Beschwerden treten bei Herpes genitalis auf?

Die primäre Infektion (erstmaliges Auftreten der Krankheit) kann sehr unterschiedlich verlaufen:

* Der erste Herpesausbruch beginnt drei bis neun Tage, nachdem man sich angesteckt hat.
* Manche Menschen haben keine oder nur sehr leichte Beschwerden. Andere können schwere Beschwerden wie zum Beispiel Fieber, Muskelschmerzen und Kopfschmerzen haben.
* Begleitet werden diese Symptome von brennenden Schmerzen an den Geschlechtsteilen und/oder am After.
* Es können Probleme beim Wasserlassen auftreten.
* Die Bläschen werden zu Geschwüren, die im Laufe von zwei bis drei Wochen verheilen.

Die Chancen auf eine Heilung von Herpes genitalis

Eine Herpesinfektion heilt innerhalb von zwei bis drei Wochen meist von selbst ab. Das Virus bleibt aber ständig im Körper, und die Krankheit kann immer wieder neu ausbrechen. Die meisten Menschen mit dem schlafenden Virus für Herpes genitalis im Köper haben keine oder nur wenige Ausbrüche.

Die ersten Anzeichen eines Ausbruchs sind ein unangenehm prickelndes oder stechendes Gefühl im Schambereich. Es können wenige Stunden bis Tage vergehen, bis sich die kleinen Bläschen auf der Haut bilden. In sehr schweren Fällen kann sich Herpes von den Geschlechtsteilen über Gesäßhälften bis hin zu den Schenkeln ausbreiten.
Beim Oralsex kann sich Herpes genitalis auf Mund und Rachen ausbreiten und zu einer sehr schmerzhaften Halsentzündung führen. Bei Analsex kann Herpes auf den After übertragen werden und blutigen Ausfluss sowie Schmerzen am After verursachen.

Herpes genitalis-Ausbrüche sind oft wesentlich schmerzhafter als gewöhnliche Lippenbläschen. Trotzdem ergeben sich bei manchen Menschen nur geringe Irritationen oder gar keine Beschwerden.

Falls Sie Herpes genitalis haben, sollten Sie beim Geschlechtsverkehr ein Kondom benutzen. Auch wenn sie keine Wunden haben, können Sie den Sexualpartner anstecken. Manche Beschwerden, die als Irritation oder Hämorrhoiden gedeutet werden, können in Wirklichkeit auf Herpes genitalis zurückzuführen sein.



Was kann ich selbst tun, um Herpes genitalis zu vermeiden?

* Benutzen Sie Kondome, auch beim Oralsex.
* Vermeiden Sie Sex während der Zeit, in der Sie oder Ihr Partner einen Ausbruch von Herpes genitalis haben.



Wie stellt der Arzt die Diagnose Herpes genitalis?

* Oft gibt Ihr Krankheitsverlauf und das Aussehen des Ausschlags Aufschluss über die vorliegende Krankheit.
* Ein Abstrich aus Herpesbläschen kann den Nachweis der Herpes-Viren erbringen.
* Eine zusätzliche Blutuntersuchung unterstützt die Diagnose.



Mögliche Verschlimmerung

* Infektion der Geschwüre mit Bakterien
* Falls sich die Krankheit auf die Augen ausbreitet, kann es zu einer Beeinträchtigung der Sehkraft kommen.



Mögliche Folgen

Herpes genitalis entwickelt sich sehr unterschiedlich. Manche Menschen haben ihr Leben lang keine oder seltene Ausbrüche, während andere unter regelmäßigen Ausbrüchen leiden. Die Häufigkeit der Ausbrüche nimmt glücklicherweise mit dem Alter ab.



Was kann ich selbst tun?

* Finden Sie heraus, durch welche Umstände bei Ihnen ein erneuter Ausbruch von Herpes genitalis ausgelöst wird.
* Vermeiden Sie die Berührung der betroffenen Stellen, sie können sonst leicht auf andere Körperstellen übertragen werden. Die Wunde könnte sich mit Bakterien infizieren, was zusätzlich zu einer Hautinfektion führen kann.
* Wenn Sie den Verdacht haben, an Herpes genitalis erkrankt zu sein, sollten Sie sich an Ihren Arzt wenden.



Was kann der Arzt tun?

Der Arzt kann feststellen, ob Sie Herpes genitalis haben.
Er kann Sie auf eine eventuelle bakterielle Infektion hin untersuchen und behandeln. Die Behandlung bei Herpes genitalis mit speziellen antiviralen Medikamenten (Virustatika) kann den Krankheitsverlauf um einige Tage verkürzen und die Beschwerden mindern. Die Wirksamkeit der Medikamente ist umso größer, je früher diese bei ersten Anzeichen eines Ausbruchs eingenommen werden.



Autor: Prof. Dr. Daisy Kopera

Wer alles leicht nimmt, wird viele Schwierigkeiten haben!!! :D

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de